Share on facebook
Share on twitter
Share on email
1854 Rendsburg – 1935 Düsseldorf
“Mohnblumen”, 1881
45 x 38 cm
Öl auf Malkarton
Fine Art, Bis 5.000 €

Galerie Paffrath

4.800 €
Stillleben waren im 19. Jahrhundert die einzige Thematik der Malerei, die überwiegend von Frauen behandelt wurde. Besonders im letzten Drittel der Düsseldorfer Malerschule treten einige Künstlerinnen gleichzeitig in Erscheinung, deren Werke, wie bei Helen Searle und Emilie Preyer, noch in der romantischen Tradition stehen oder, wie bei Magda Kröner, bereits einem neuen Naturalismus angehören.
Ein Jahr nach ihrer Heirat mit dem bedeutenden Jagd- und Landschaftsmaler Johann Christian Kröner war Magda Kröner auf den ersten Kunstausstellungen in Berlin und im Münchner Glaspalast mit taghellen und farbigen Blumenstillleben vertreten. 1895 erhielt sie im Londoner Crystal Palace für ein Stillleben mit Blumen und Früchten die Bronzemedaille, 1899 an gleicher Stelle für ein Blumenbild die Silbermedaille. Nach der Jahrhundertwende erreichte Magda Kröner den Zenit ihrer öffentlichen Anerkennung: Der deutsche Kaiser Wilhelm II. erwirbt 1901 die Gemälde „Stiller Winkel“ und „Roter Mohn“, der Erbprinz von Sachsen-Meiningen 1903 den „Marientag“.

Weitere Werke von Künstlern bis 5.000 €