Zum Inhalt springen
1854 Dresden ‐ 1929 Düsseldorf
„Spätsommer am Niederrhein“
34,5 x 54 cm
Öl auf Holz
155 Jahre, Fine Art

Galerie Paffrath

Verkauft 2022 (39.000 €)
Fasziniert von der malerischen Pracht kleiner Bauerngärten hat Mühlig dieses Thema in einigen wenigen Varianten behandelt. Der „Spätsommer am Niederrhein“ ist ganz sicher ein Höhepunkt in dieser kleinen Reihe. Mit feinen Pinselstrichen skizziert Mühlig die Blütenpracht des Gartens, lässt die Farben aufleuchten unter dem Blau eines wolkenlosen Himmels. Die Sonnenblumen in der Mitte könnten als Symbol für Licht stehen, das er noch einmal auf der weissgestrichenen Wand bündelt. Das kleine Mädchen in der Bildmitte hat den Rechen geschultert um einen Moment zu pausieren, während die Erwachsenen weiterarbeiten. Über allem liegt der Eindruck ländlichen Friedens, auch wenn am fernen Horizont bereits die ersten Vorboten der Industrialisierung auszumachen sind.

Weitere verkaufte Werke des Künstlers

Frage zu dem Werk von Mühlig, Hugo: Spätsommer am Niederrhein