Portaels, Jean François: Signatur

Portaels, Jean François

1818 Brüssel – 1895 Brüssel

Kurzinformation zum Künstler

Jean François Portaels war ein belgischer Historien-, Orient-, Genre- und Landschaftsmaler des 19. Jahrhunderts.
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Kunstwerke im Angebot

Informationen zum Künstler

Jean François Portaels war ein belgischer Historien-, Orient-, Genre- und Landschaftsmaler des 19. Jahrhunderts.

Biographie

Jean François Portaels studierte von 1836 bis 1841 an der Académie royale des Beaux-Arts in Brüssel. Mit seinem Freund Alexandre Nestor Nicolas Robert ging er danach nach Paris und arbeitete unter Paul Delaroche. 1842 gewann er den Prix de Rome. Italien war nun das neue Ziel und zusammen mit Robert reiste Portaels nach Florenz, wo er ein Jahr damit verbringt, die alten Meister zu studieren. Es folgte eine zeit der Reisen: Von 1844 bis 1847 reiste durch Nordafrika und die Levante, unter anderem nach Marokko, Algerien, Libyen, Ägypten und Judäa. Danach bereiste er Spanien, Ungarn und Norwegen. Zurück in Belgien ist er einer der ersten Orientalisten. Von 1847 bis 1850 war er Direktor der Kunstakademie in Gent. 1850 zieht er frisch verheiratet nach Brüssel und unterhält ein freies Atelier mit Schülern. Für seine künstlerischen Leistungen erhielt er 1851 den Leopoldsorden. Von 1863 bis 65 unterrichtete er als Professor für Malerei und Zeichnen an der Académie royale des Beaux-Arts in Brüssel. Von 1878 bis zu seinem Tode war er Direktor der Akademie.