weitere Künstler/ various artists < EUR 5.000

"Olof Jernberg: Wald bei Concarneau"
54,5 x 45,5 cm
Öl auf Holz
< 5.000
Galerie Paffrath
4.800 €



Als Sohn des schwedischen Malers August Jernberg wurde Olof Jernberg (1855 Düsseldorf - Berlin 1935) 1855 in Düsseldorf geboren. 1870 und später noch einmal 1875 war er an der Düsseldorfer Kunstakademie als Schüler Eugen Dückers eingeschrieben. 1880/81 lässt sich sein erster Aufenthalt in Frankreich nachweisen, in dem er sich mit einer Gruppe schwedischer Landschaftsmaler im bretonischen Fischerdörfchen „Concarneau“ aufgehalten hat. In „Concarneau“ findet der junge Maler zu einem Malstil, der enge Parallelen zu einigen Malern der „Schule von Barbizon“, wie etwa N. V. Diaz, aufweist. 1882 kehrte Olof Jernberg nach Düsseldorf zurück und erhielt einen Lehrauftrag in der Landschaftsklasse.
In den folgenden Jahren führten ihn verschiedene Studienreisen nach Holland, erneut nach Frankreich und vor allem nach Schweden. Durch die subtile Beobachtung von Lichtphänomenen und atmosphärischen Bedingungen kommt Jernberg zu einer Freilichtmalerei, die ihn im Kreis der Düsseldorfer Maler zu einem der fortschrittlichsten Maler machte.
Um 1890 gründete er gemeinsam mit Heinrich Hermanns, Eugen Kampf und Helmuth Liesegang den „Lucas-Club“ aus dem sich die erste sezessionistische Bewegung in der Düsseldorfer Kunstgeschichte entwickelte. 1901 wurde Olof Jernberg als Lehrer nach Königsberg berufen und 1918 als Leiter der Landschaftsklasse nach Berlin.

Weitere Werke des Künstlers