weitere Künstler/ various artists < EUR 5.000

"Willi Baumeister: Tori", 1951
51,6 x 40,5 cm
Grafik
< 5.000
Galerie Paffrath
2.900 €



Willi Baumeister (1889 - Stuttgart - 1955) war ein deutscher Maler, Grafiker und einer der wichtigsten Vertreter der abstrakten Malerei und der modernen Kunst in der Nachkriegszeit.

Er studierte an der Stuttgarter Akademie und war 1910 Meisterschüler von Adolf Hölzel. Er war mit Oskar Schlemmer, Le Corbusier und Fernand Léger bekannt und wurde von der Galerie „Der Sturm“ vertreten.

Ab den 20er Jahren werden seine Werke durch den Einfluss des Konstruktivismus geometrischer und behandeln Themen der Sport- und Maschinenwelt.

Ab den 30er Jahren wandelt sich seine Auffassung erneut und seine Bildelemente werden organischer, die auf seine Faszination der archaischen, prähistorischen sowie der afrikanischen Bildsprache  zurückzuführen sind.

Ab 1938 erschafft Baummeister sogenannte Ideogramme, eine Zeichenwelt, die er als Symbole für Naturgesetze und die meschliche Existenz versteht. Von den Nationalsozialisten verachtet, erfuhr Baumeister nach dem Krieg besondere Anerkennung und wurde weltweit mit Ehrungen und Ausstellungen gefeiert. In dieser Spätphase seiner Kunst entstanden vor allem stark verdichtete abstrakte Gemälde und Graphiken, die  mit kosmologischer Bedeutung aufgeladen sind.

Tori ist ein „Probedruck“ außerhalb der Auflage von 50 nummerierten Exemplaren.
Unten links mit einer persönlichen Widmung an den Künstlerkollegen Georg Meistermann, signiert und datiert „9.52“.

Weitere Werke des Künstlers