weitere Künstler/ various artists < EUR 5.000

"Charlotte Constance Wahlström: Blühender Obstbaum", 1897
35,5 x 50,5 cm
Öl auf Malkarton
< 5.000
Galerie Paffrath
4.500 €



Vor allem Paris mit dem gerade erblühten Impressionismus machte auf die junge Malerin Charlotte Constance Wahlström einen tiefen Eindruck. In dem Blühenden Obstbaum wird der Einfluss der Franzosen sichtbar: Schnelle, bewegte Striche dominieren die weiß-rosa Blütenpracht der Obstbäume. Durch die Farbmischung betont Wahlström gekonnt die unterschiedlichen Lichtverhältnisse an den Blüten. Auch die grüne Wiese zeichnet sich durch einen dynamischen Farbauftrag aus, während im Hintergrund die Kirche von Torup kontrastierend ruhig wirkt. Durch die schnell aufgetragene Farbe wirkt das Bild fast wie ein abstraktes Gemälde, was den besonderen Reiz durchaus verstärkt. Ähnliches finden wir bei Max Liebermann, dessen Gartenbilder ebenfalls eine hohe Abstraktion aufweisen.
Charlotte Constance Wahlström (1849-1924) wuchs in Svärta in der Region Södermanland auf. An der Königlichen Akademie der Künste in Schweden absolvierte sie ihr Studium zwischen 1878-83, wo sie die königliche Medaille für Landschaftsmalerei gewann. Durch Stipendien konnte sie ihre Studien in Paris und auf Reisen durch Europa fortsetzen. 1904 gewann sie die Bronzemedaille auf der Weltausstellung in St. Louis. Ihre Bilder wurden für die Stockholmer Kunstakademie, das Nationalmuseum und das Göteborger Museum angekauft.

Weitere Werke des Künstlers