weitere Künstler/ various artists < EUR 5.000

"Henrik Jespersen: Blick ins Colosseum", 1897
75,5 x 55 cm
Öl auf Leinwand
< 5.000
Galerie Paffrath
4.500 €



Der dänische Maler Henrik Jespersen (1853 - 1936) wurde zunächst als Ingenieur ausgebildet, arbeitete ein Jahr lang als Buchhalter bis er 1879 an die Kopenhagener Akademie ging. Ohne sich einem Lehrer direkt verpflichtet zu fühlen besuchte er die Kunstakademie bis 1882. Schon ab 1880 stellte er regelmäßig Landschaftsbilder aus. Seine Reisen führten ihn nach Tirol, Italien, Norwegen und Schweden. Ihm war es vor allem wichtig, das Sonnenlicht wiederzugeben, so dass es ihm gelang durch optische Illusionsmittel die Sonne so zu malen, als ob sie den Betrachter blendet. Er gewann mehrer Preise, so 1884 Sødringësche, 1889 die Neuhausenësche Prämie, 1895 die Jahresmedaille und 1900 die Bronzemedaille auf der Pariser Weltausstellung. 1903 wurde er Mitglied der Plenarversammlung der Akademie.


Blick ins Colosseum eröffnet die Sicht durch eines der Untergeschossgänge des Kolosseums, dessen Ruinen um 1897 nicht viel anders aussahen als heute. Der Blick wandert durch den mehrfach überwölbten Gang in die Arena. Immer wieder wird die Dunkelheit von gleissendem Sonnenlicht durchbrochen, das durch die seitlichen Öffnungen strahlt. Klar abgegrenzt ist der starke Kontrast zwischen den erhellten Stellen und den dunklen Partien. Jespersen gelingt es, durch den Hell-Dunkel-Kontrast die Erinnerung an die hellen Sommer und abgedunkelten Räume fast spürbar zu machen.


Seine Werke sind in internationalen privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten, wie der Hirschsprungsammlung, dem Ferdinandeum in Innsbruck oder dem National Museum in Stockholm.

Weitere Werke des Künstlers


Strand

Strand

2.400 €