Dücker, Eugen

1841 Arensburg ‐ 1916 Düsseldorf
"Vlissingen"
33,1 x 48 cm
Aquarell auf Papier
< 5.000
Galerie Paffrath
4.800 €



Eugen Dückers Berufung als Professor für Landschaftsmalerei hatte an der Düsseldorfer Kunstakademie zu einem neuen Naturalismusbegriff  geführt. Atmosphärische Stimmungen in klar gegliederten Kompositionen wurden für  mehrere Jahrzehnte zum  Erkennungsmerkmal der "Dücker-Schule", aus der so bedeutende Maler wie Eugen Kampf, Helmuth Liesegang, Olof Jernberg und Max Clarenbach hervorgegangen sind.

 

Weitere Informationen zum Künstler