Walter Ophey

Ophey, Walter

1882 Eupen ‐ 1930 Düsseldorf

Informationen zum Künstler

Neben August Macke und Heinrich Nauen zählt der 1882 in Eupen geborene Walter Ophey zu den Hauptvertretern des Expressionismus im Rheinland.
1900 nimmt Walter Ophey sein Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie auf, wo er ab November 1904 in der Landschaftsklasse von Eugen Dücker studiert und bald dessen Meisterschüler wird. 1908 gründen die Düsseldorfer Maler Julius Bretz, Max Clarenbach, August Deusser, Wilhelm Schmurr und Walter Ophey die Gruppe des „Sonderbundes“ die sich in den folgenden Jahren zu einer der bedeutendsten Ausstellungsbewegungen der Moderne in Deutschland entwickelt. 1919 wird Ophey Mitglied der Künstlervereinigung „Das Junge Rheinland“, die er im selben Jahr in Düsseldorf mitbegründet hat.
Opheys malerisches Schaffen entwickelt sich ausgehend von symbolistischen Anfängen hin zum Neoimpressionismus und erreicht dann expressionistische Stiltendenzen.

Kunstwerke