Johann Peter Hasenclever

Hasenclever, Johann Peter

1810 Remscheid ‐ 1853 Düsseldorf

Informationen zum Künstler

1827 begann Hasenclever seine Ausbildung an der Düsseldorfer Akademie, bildete sich anschließend in Remscheid autodidaktisch weiter und setzte sein Studium erst 1832 bei Theodor Hildebrandt fort. Im gleichen Jahr trat Hasenclever mit ersten, selbständigen Werken auf den Kunstausstellungen auf und schaffte etwas später mit seinen Darstellungen zur "Jopsiade" den künstlerischen Durchbruch. Seine Gemälde fanden Eingang in die bedeutendsten Museen und Privatsammlungen (Ludwig I, Ravene’, Wagener, Boeker etc.) der Welt, internationale Akademien haben ihn ausgezeichnet und auch die nationale Presse widmete ihm ausführliche Rezensionen.

Kunstwerke