Louis-Gustave Cambier

Cambier, Louis-Gustave

1874 Brüssel ‐ 1949 Brüssel

Informationen zum Künstler

Der Belgier Louis-Gustave Cambier war ein sehr beliebter Maler und Graphiker. Er studierte an der Brüsseler Kunstakademie bei Jean-François Portaels und bildete sich später bei Paul Signac in Paris weiter. Weiterhin stand er mit Maurice Denis, Paul Sérusier und Ker Xavier Roussel in Kontakt, die der Künstlergruppe Nabis angehörten. Er unternahm viele Reisen, unter anderem nach Palästina, Klein-Asien, in die Türkei und die Bretagne. Seine Sujets reichen von Bildnissen über Landschaften und Stillleben bis hin zu Interieurs. Aber auch als Bildhauer trat Cambier 1884 im Brüsseler Salon mit dem Werk "Après la pêche" auf. Von 1914 bis 1948 war er Professor an der Akademie in Nizza und lebte in Cannes, wo er in Kontakt mit Auguste Renoir stand. Später war er in Namur tätig.

Kunstwerke


Herbstsonne

Herbstsonne

14.500 €