Paul Baum

Baum, Paul

1859 Meißen ‐ 1932 San Gimignano

Informationen zum Künstler

Nach seinen Studienjahren an der Dresdner Akademie wechselte er 1878 an die Weimarer Akademie, wo ihm sein Lehrer Theodor Hagen die Freilichtmalerei der Schule von Barbizon vermittelte. Im März 1890 sieht der Künstler während einer Parisreise Bilder der Impressionisten Monet, Pissarro und Sisley. Daraufhin lässt er sich im belgischen Knokke nieder, dem Sommerlager der Impressionisten. Hier lernte er 1894 Camille Pissarro und den belgischen pointillistischen Maler Théo van Rysselberghe kennen.
Nach verschiedenen Reisen durch Europa und längeren Aufenthalten in Berlin, San Gimignano und Florenz kehrte der Künstler 1914 nach Deutschland zurück und wurde Professor der Dresdner Akademie.

Kunstwerke